Antwort schreiben  Thema schreiben 
IGOU Treffen 2014 in Landsweiler-Reden, Photos und Ergebnisse
Verfasser Nachricht
TomTom
Altschaf
****


Beiträge: 589
Gruppe: IGOU Mitglieder
Registriert seit: Aug 2010
Status: Offline
Bewertung: 1
Beitrag: #1
IGOU Treffen 2014 in Landsweiler-Reden, Photos und Ergebnisse

Hallo,

hier nun der erste Teil des Berichtes über das IGOU Treffen 2014 in Landsweiler-Reden im Saarland, das vom 03. bis zum 05. Oktober stattfand und als Bundestreffen ausgerichtet war.

Da Martina schon sehr passende Dankesworte gefunden hat, werde ich gleich in das Thema einsteigen. Hier der Link zu Martinas Beitrag:
http://www.ouessant.de/Forum/Upload/show...p?tid=2104

An dem Treffen in Landsweiler-Reden beteiligten sich 15 Züchter mit der Ausstellung von Ouessants.
Beteiligt waren dabei folgende Züchter:

Bergmann, Johanne u. Armin, Landes-Schafzuchtverband Weser-Ems e.V.
Bergmann, Paul, Landes-Schafzuchtverband Weser-Ems e.V.
Gasthalter, Marc, Landesverband der Schaf- und Ziegenhalter im Saarland e.V.
Giebner, Ingo, Landesverband Thüringer Schafzüchter e.V.
Familie Halm, Landesverband der Schaf- und Ziegenhalter im Saarland e.V.
Hübner, Eberhard, Sächsischer Schaf- und Ziegenzuchtverband e.V.
Mohaupt, Brigitte, Schafzüchtervereinigung Nordrhein-Westfahlen e.V.
Kreinest, Ludger und Franz-Josef, Landes-Schafzuchtverband Weser-Ems e.V.
Paul, Gerhard, Landes-Schafzuchtverband Weser-Ems e.V.
Reichenbach, Uta, Landesschafzuchtverband Baden-Württemberg e.V.
Roller, Dr. Horst, Landesschafzuchtverband Baden-Württemberg e.V.
Schneider, Jürgen, Landes-Schafzuchtverband Weser-Ems e.V.
Schuster, Ina, Schafzüchtervereinigung Nordrhein-Westfahlen e.V.
Starzmann, Fritz, Landesschafzuchtverband Baden-Württemberg e.V.
Stölzle, Andrea, Landesschafzuchtverband Baden-Württemberg e.V.

In den Wettbewerben waren im Ring 47 schwarze, 17 weiße, 16 braune und zwei graue Ouessants vertreten. Erfreulich ist die im Vergleich zu den Veranstaltungen der Vorjahre verhältnismäßig hohe Zahl von weißen Ouessants, die in Landsweiler-Reden präsentiert wurden. Ein brauner Bock war mit einer Widerristhöhe von 50,0 cm außerhalb der vom Standard akzeptierten Größe. Daher gelangte er nicht in den Ring. Darüber hinaus waren zu der Veranstaltung auch 14 Lämmer gemeldet worden. Auch sie wurden nicht im Ring präsentiert. Zu erwähnen sind auch drei Ouessants der Züchterin Kathrin Wolf, Landesverband der Schaf- und Ziegenhalter im Saarland e.V., die in der Landesschau ausgestellt waren, jedoch nicht in den Wettbewerben vorgestellt wurden.



Nach dem Messen und Wiegen der Tiere begannen am Samstag, dem Haupttag der Veranstaltung, noch am Vormittag die Wettbewerbe mit der Vorstellung der Klasse der schwarzen Altböcke. Dabei handelt es sich um Tiere, die das dritte Lebensjahr vollendet haben oder auch älter sind. Insgesamt wurden in dieser Klasse fünf Böcke präsentiert. Auf dieser Aufnahme ist als zweiter von links der 2008 geborene Bock Émile zu sehen, der in dieser Klasse auf den zweiten Platz rangiert wurde. Emile, Kat.Nr. 3, wurde mit einer Größe von 47,0 cm gemessen und einem Gewicht von 22,0 kg gewogen. Trotz seiner abgebrochenen Hornspitzen hat Émile einen durchaus schönen Kopf. Er ist sehr regelmäßig gebaut und er verfügt jetzt zu Beginn seines siebten Lebensjahres noch über ein vollständiges Gebiss, was von der Jury besonders hervor gehoben wurde.
Émiles Züchter ist Claude Billès, Frankreich, sein Besitzer ist Ingo Giebner, Thüringen.



Sieger in dieser Klasse wurde der hier rechts im Vordergrund zu sehende 2011 geborene Bock Erik, Kat.Nr. 7, 46,5 cm, 19,0 kg, Züchter und Besitzer: Eberhard Hübner, Sachsen. Die Jury betonte unter anderem die gute Größe des darüber hinaus korrekt und harmonisch gebauten Bockes.
Bemerkenswert: Erik ist ein Sohn des oben näher vorgestellten Bockes Émile.



In der Klasse der zweijährigen schwarzen Böcke wurden drei Tiere vorgestellt. Ohne weiteres der beste Bock dieser Gruppe war nach Ansicht der Jury die Kat.Nr. 11, Collin, 47,0 cm und 19 kg. Züchterin und Besitzerin des wirklich sehr gut gebauten Bockes ist Uta Reichenbach, Baden-Württemberg.



Die Klasse der schwarzen Jährlingsböcke wurde in zwei Gruppen präsentiert. Hier ein Blick auf die Vorstellung der Tiere der ersten Gruppe.



Der 1a Preis bei den schwarzen Jährlingsböcken wurde für Collin II, Kat.Nr. 19, 45,5 cm und 16 kg, an Uta Reichenbach, Baden-Württemberg, vergeben. Collin II wurde in der zweiten Gruppe präsentiert. Die Jury lobte den korrekten Bau und die Hörner des bereits recht männlich wirkenden Jährlings.



Die Siegerplakette in dieser Klasse ging an der Ersten der ersten Gruppe, Créac'h, Kat.Nr. 16, 43,0 cm und 13,0 kg, Züchter und Besitzer: Armin Bergmann, Weser-Ems. Die Jury sieht in Créac'h einen vielversprechenden Jährlingsbock, der durchaus das Potential hat, die Rasse zu verbessern.



In der Klasse der weißen Altböcke wurden drei Tiere vorgestellt.



Sieger wurde mit der Kat.Nr. 24 der 45,5 cm große und 17,0 kg schwere Bock Pepone, Züchterin und Besitzerin: Uta Reichenbach, Baden-Württemberg. Die Aufnahme verdeutlicht, wie hervorragend sich der Bock präsentieren lässt. Erkennbar sind die gerade Rückenlinie und auch der sehr schöne Ausdruck des Bockes.
Das Jurymitglied Henk Slaghuis diskutierte während des Kommentares zu den weißen Altböcken die Fliesfarben weißer Ouessants und wies deutlich darauf hin, dass das Vorkommen von rötlichen Anflügen im Flies weißer Ouessants keinen Fehler darstellt, sondern als rassetypische Erscheinung zu betrachten ist.



Nachdem ein für die Klasse der braunen Altböcke angemeldetes Tier mit einer Größe von 50,0 cm gemessen wurde, befanden sich beim Wettbewerb dieses Alters und Farbschlages lediglich drei Böcke im Ring.



Der Titel wurde dem Bock Bayaz, Kat.Nr. 27, 44,5 cm und 18 kg, zugesprochen. Züchterin und Besitzerin von Bayaz ist Uta Reichenbach, Baden-Württemberg. Die Jury erkennt in Bayaz einen überaus korrekt gebauten und wertvollen Bock. Allerdings merkt sie an, dass seine Hornstellung schon ein bisschen zu weit ist.
Mit dieser Titelvergabe wird auch in diesem Jahr langsam wieder deutlich, wie erfolgreich die Züchterin von Bayaz es vermag, Ouessants zu züchten.
Alle Hochachtung dafür. Und die Geschichte geht ja noch weiter.


Aber erst in einigen Tagen.

Bis dahin
viele Grüße,
TomTom.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.10.2014 17:05 von TomTom.

08.10.2014 23:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Nachrichten in diesem Thema
IGOU Treffen 2014 in Landsweiler-Reden, Photos und Ergebnisse - TomTom - 08.10.2014 23:29

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: