Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (4): « Erste < Vorherige 1 2 [3] 4 Nächste > Letzte »
Hornfehlstellung
Verfasser Nachricht
Vogtländer
Altschaf
****


Beiträge: 374
Gruppe: Registered
Registriert seit: Aug 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #21
RE: Hornfehlstellung

Hallo
anton; schaust du auch schon in eine glaskugel- Das Horn sieht tot aus-
ein horn von der grösse stirbt doch nicht über nacht- dem gulasch könnte ich zustimmen- dem totem horn nicht.
gruss vogtländer

27.09.2011 20:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anton Hornbläser
Moderator
*****


Beiträge: 1.378
Gruppe: Moderators
Registriert seit: Dec 2007
Status: Offline
Bewertung: 2
Beitrag: #22
RE: Hornfehlstellung

Vogtländer schrieb:
Hallo
anton; schaust du auch schon in eine glaskugel- Das Horn sieht tot aus-
ein horn von der grösse stirbt doch nicht über nacht- dem gulasch könnte ich zustimmen- dem totem horn nicht.
gruss vogtländer


Tot im sinne von, da ist kein Knochen drinn und somit auch kein Mark. Wenn man das Horn abmacht wird es bluten, aber nicht so stark und es wird auch nicht so schmerzhaft wie bei einem richtigen Horn mit innliegdem Knochen.
Mit Murmeln spiele ich schon seit der vierten Klasse nicht mehr....

Gruß der hORnbläser

27.09.2011 23:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
christian.rauer@gmx.de
Jungschaf
**


Beiträge: 7
Gruppe: Registered
Registriert seit: Sep 2011
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #23
RE: Hornfehlstellung

   
Bin leider kein Profi - Wie beurteilt ihr die Hornstellung meines Bockes? Vielen Dank schon jetzt einmal für die Antworten
Gruss Christian

10.10.2011 10:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TomTom
Altschaf
****


Beiträge: 588
Gruppe: IGOU Mitglieder
Registriert seit: Aug 2010
Status: Offline
Bewertung: 1
Beitrag: #24
RE: Hornfehlstellung

Hallo Christian,
meiner Ansicht nach eine durchaus akzeptable Hornstellung. Manche Züchter hätten sich vielleicht gewünscht, dass die Ausrichtung der Spitzen mehr nach vorne weist. Aber ich denke, es gibt einige Böcke in der Herdbuchzucht, die in ihrer Entwicklung Hornstellungen aufweisen, die der Deines Bockes durchaus entsprechen.
Zu eng ist das jedenfalls nicht.
Wie alt ist der Bock?
Ist er im Herdbuch?

Hier mehr zum Thema:
http://www.ouessant.de/Forum/Upload/show...p?tid=1084

Viele Grüße,
TomTom.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.10.2011 17:58 von TomTom.

10.10.2011 17:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Charming Crooks
Jungschaf
**


Beiträge: 20
Gruppe: Registered
Registriert seit: Sep 2011
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #25
RE: Hornfehlstellung

Was sagt ihr zu dem jungen Herren (von diesem Jahr), es scheint als würden die Hörner sehr eng wachsen ? Fängt an hinter den Mädels her zu sein und duch das Kopf in Nacken hat er schon deutlich Wolle gelassen an der Stelle wo dann die Hörne auf den Nacken treffen ...



Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
           
14.10.2011 19:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kermit
Altschaf
****


Beiträge: 401
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #26
RE: Hornfehlstellung

So wie sie auf den Bilder aussehen werden sie den Kopf und den Hals berühren.

14.10.2011 21:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vogtländer
Altschaf
****


Beiträge: 374
Gruppe: Registered
Registriert seit: Aug 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #27
RE: Hornfehlstellung

Hallo Christian
zu eng = schlachten.
gruss vogtländwer

20.10.2011 12:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
traumfang
Jungschaf
**


Beiträge: 18
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2010
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #28
RE: Hornfehlstellung

Anton Hornbläser schrieb:

Vogtländer schrieb:
Hallo
anton; schaust du auch schon in eine glaskugel- Das Horn sieht tot aus-
ein horn von der grösse stirbt doch nicht über nacht- dem gulasch könnte ich zustimmen- dem totem horn nicht.
gruss vogtländer


Tot im sinne von, da ist kein Knochen drinn und somit auch kein Mark. Wenn man das Horn abmacht wird es bluten, aber nicht so stark und es wird auch nicht so schmerzhaft wie bei einem richtigen Horn mit innliegdem Knochen.
Mit Murmeln spiele ich schon seit der vierten Klasse nicht mehr....

Gruß der hORnbläser


so, wir haben gestern das Horn vom Tierarzt abnehemen lassen. Es hat sehr stark geblutet, und die Gefäße sind verschweisst worden. Dem Mädel geht es aber wieder gut !
gruß

03.11.2011 10:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anton Hornbläser
Moderator
*****


Beiträge: 1.378
Gruppe: Moderators
Registriert seit: Dec 2007
Status: Offline
Bewertung: 2
Beitrag: #29
RE: Hornfehlstellung

traumfang schrieb:
so, wir haben gestern das Horn vom Tierarzt abnehemen lassen. Es hat sehr stark geblutet, und die Gefäße sind verschweisst worden. Dem Mädel geht es aber wieder gut !
gruß


Sind nur die Spitzen, oder das ganzen Hörner abgesägt worden?

Gruß der Hornbläser

03.11.2011 10:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
traumfang
Jungschaf
**


Beiträge: 18
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2010
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #30
RE: Hornfehlstellung

das ganze Horn ist ca. 1cm über dem Kopf abgenommen worden.

Gruß

04.11.2011 08:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: