Antwort schreiben  Thema schreiben 
GEMO Nationalausstellung 2014 in Le Dresny, Photos und Ergebnisse
Verfasser Nachricht
TomTom
Altschaf
****


Beiträge: 588
Gruppe: IGOU Mitglieder
Registriert seit: Aug 2010
Status: Offline
Bewertung: 1
Beitrag: #1
GEMO Nationalausstellung 2014 in Le Dresny, Photos und Ergebnisse

Hallo,

der Hornbläser und ich schauten bei Besuchen in der vergangenen Woche bei Züchtern in Frankreich vorbei. Anschließend bot sich auch die Gelegenheit die diesjährige Nationalausstellung des französischen Zuchtverbandes GEMO ( 26. Concours National du MOUTON D'OUESSANT ) in Le Dresny zu besuchen.
Für alle die daran interessiert sind, folgt an dieser Stelle ein Bericht über dieses bei herrlichstem Wetter verlaufene Treffen.



Der diesjährige Concours fand im Rahmen eines recht großen Festes statt, das bereits zum wiederholten Mal gefeiert wird, um auf die Bedeutung der alten lokalen Nutzviehrassen der Regionen Pays de la Loire, Bretagne und Basse-Normandie hinzuweisen. Das Fest trägt den Namen Fête de la Vache nantaise et des races locales. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht das Rind von Nantes, aber es sind auch verschiedene andere alte Nutztierrassen ausgestellt. Darunter auch die drei lokalen Landschafrassen Mouton d'Ouessant, Mouton des Landes de Bretagne und Belle Ile ( Race de deux ).



Die Aufnahme zeigt den Infostand der GEMO am Tag vor dem Concours.


An der Veranstaltung nahmen folgende Züchter mit Tieren in den genannten Fliesfarben teil:

Parc Naturel Régional d'Armorique, schwarz, weiß
Monique Brillet-Abbé, schwarz
Emilie Landerneau, schwarz, weiß
Michel Potier, schwarz, weiß
Thomas Szabo, schwarz incl. gris, weiß, braun
Denis Durand, weiß
Claude Billès, schwarz
Christopher Ballentyne, schwarz
Renée Hemming, schwarz und weiß
Francois Persyn, weiß
Dominique Leplant, schwarz incl. gris und weiß
Diane Falck, schwarz weiß, braun
Patrice Royer, schwarz, weiß, braun
Hervé Vaillant, schwarz incl. gris, weiß
Paul Leduc, schwarz, weiß
Écomusée du pays de Rennes, schwarz

Insgesamt waren etwas mehr als 130 Ouessants zu dem Treffen angemeldet. Annähernd 40 % der vorgestellten Tiere waren weiß und weit mehr als 50 % von der schwarzen Fliesfarbe incl. der wenigen grisfarbenen Ouessants. Lediglich eine Handvoll der Ouessants gehörten zum braunen Farbschlag. Diese prozentuale Verteilung ist bemerkenswert, denn in Frankreich machen die weißen Tiere eigentlich nur etwa 10 % des Gesamtbestandes an Ouessantschafen aus, während das Gros der Ouessants im Land schwarz ist. An diesen Zahlen wird deutlich, wie beliebt neben der traditionellen schwarzen Fliesfarbe der weiße Farbschlag bei einigen französischen Zpitzenzüchtern ist.


Im Vorfeld des Concours wurden alle anwesenden Tiere sorgfältig gemessen. Diese Aue aus dem Bestand von Emilie Landerneau wies eine Widerristhöhe von 44,5 cm auf.
Zugleich wird von der Jury bereits zu diesem Zeitpunkt überprüft, ob die vorgestellten Schafe dem Rassestandard entsprechen. Auf Wunsch des Züchters kann die Jury dabei eine Confirmation durchführen. Das ist eine Aussage der Jury, mit der dem Tier die Übereinstimmung mit dem Rassestandard bestätigt wird. Über die Confirmation wird später ein schriftliches Zertifikat erstellt. Die Confirmation der Tiere dient zugleich als Grundlage und Vorarbeit für den Aufbau eines Herdbuches.



In dem auf dieser Aufnahme gezeigten Fall wurde eine klare Abweichung vom Standard festgestellt: ein schwarzer Fleck im Flies einer weißen Aue. Hier wird von einer Confirmation des Tieres abgesehen.



Nach dem Mittagessen am Samstag begannen dann mit dem Wettbewerb der weißen Altböcke die Präsentationen der Tiere im Ring. Auf den Züchtertreffen der vergangenen Jahre wurden die weißen Altböcke noch zusammen mit den weißen Jährlingsböcken vorgestellt. Dieses mal waren für beide Klassen jeweils genügend Tiere anwesend, so dass in Le Dresny getrennte Präsentationen möglich waren.
Die Siegerplakette des Prix d'Honneur in dieser Klasse ging an den hier ganz rechts im Bild zu sehenden 44,0 cm großen Bock aus dem Bestand von Dominique Leplant.



Anschließend folgte die Präsentation der weißen Jährlingsböcke.



Das Idealmaß für einen Jährlingsbock, also einen zum Zeitpunkt des Concours etwa anderthalb Jahre alten Bock, liegt bei einer Größe zwischen 40, 0 und 45,0 cm. Dabei sollte das Tier nicht zu leicht erscheinen.
Diese Voraussetzungen erfüllte unter anderen der hier gezeigte 40,0 cm große Bock aus der Zucht von Paul Leduc. Seinem Züchter und Besitzer brachte er schließlich, nicht zuletzt aufgrund seiner guten Proportionen, den Prix d'Honneur.



Beim Wettbewerb der weißen adulten Auen wurden 15 Tiere vorgestellt. Hier ein Blick auf einige der präsentierten Tiere.



Die Entscheidung der Jury für die Vergabe des Prix d'Honneur in dieser Klasse viel schließlich auf diese 41,0 cm große Aue, ebenfalls aus der Zucht und dem Bestand von Paul Leduc.



Der 1er Prix ging für eine 43,0 cm große Aue an Patrice Royer.
Die Abbildung zeigt den 2éme Prix, den Hervé Vaillant für eine 42,0 cm Aue aus seiner Zucht erhielt.

Vom Wettbewerb der weißen Jährlingsauen konnte ich leider keine Aufnahme machen. Den Prix d'honneur dieser Klasse erhielt Thomas Scabo für eine 40,0 cm große Jährlingsaue.

In einigen Tagen folgt die Fortsetzung.

Viele Grüße,
TomTom.

17.09.2014 23:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TomTom
Altschaf
****


Beiträge: 588
Gruppe: IGOU Mitglieder
Registriert seit: Aug 2010
Status: Offline
Bewertung: 1
Beitrag: #2
RE: GEMO Nationalausstellung 2014 in Le Dresny, Photos und Ergebnisse

Hallo,

nun geht es weiter mit dem Bericht über den 26. Concours National du MOUTON D'OUESSANT des französischen Zuchtverbandes GEMO, der in diesem Jahr am Samstag, dem 13. September in Le Dresny stattfand.


Nach der Präsentation der weißen Tiere folgte die Vorstellung der schwarzen Altböcke. Das ist oft einer der Höhepunkte eines concours und manchmal gelingen sehr schöne Aufnahmen.



Gemeinsam mit den schwarzen Böcken wurde auch der einzige auf dem concours anwesende braune Ouessantbock im Ring präsentiert. Er stammt aus der Zucht von Patrice Royer und seine Abstammung ist auf Linien aus dem benachbarten europäischen Ausland zurück zu führen.



Während der intensiven Beratung der Jury bildete sich allmählich eine engere Auswahl von Böcken heraus. Jedes Tier in dieser Gruppe verfügte über ein gewisses Potential um auf einen der drei Spitzenplätze zu gelangen.



Der Prix d'honneur wurde schließlich für einen 45,0 cm großen Bock aus der Zucht und dem Bestand von Paul Leduc vergeben. Dieser Bock ist auf der bereits weiter oben gezeigten Aufnahme mit der engeren Auswahl an Spitzentieren ganz rechts im Bild zu sehen.
Die Jury betonte, dass alle drei führenden Tiere in ihrer Qualität sehr dicht beieinander lagen, so dass die Entscheidung schwer viel. Ausschlaggebend bei der Rangierung waren letztlich nur geringe Unterschiede bei den Zahnstellungen der drei Böcke.



Der 1er Prix ging für einen schönen 47,0 cm großen Bock an Thomas Szabo.



Michel Potier erhielt den 2eme Prix für einen 47,0 cm großen Bock aus seinem Bestand. Dieses Tier hatte bereits im Vorjahr eine gute Beurteilung erfahren und auf dem concours in Brécé den 2eme Prix bei den schwarzen Jährlingsböcken gewonnen.



Anschließend folgte der Wettbewerb der schwarzen Jährlingsböcke. Hier ein Blick über das noch nicht ganz vollständigeTeilnehmerfeld.



Im Vordergrund dieser Aufnahme ist mit der Nr. 122 ein Jährlingsbock aus der Zucht von Monique Brillet-Abbé zu sehen. Ihre Zucht ist zum Teil auf den Bestand ihres Vaters Paul Abbé zurück zu führen, der im Jahr 1976 mit der Gründung der GEMO den wesentlichen Meilenstein zur Erhaltung der Rasse setzte.
Der hier photografierte Bock ist zu 100% auf Abbé Linien zurückzuführen.



Als sich das Urteil der Jury festigte ...



... zeichnete sich eine Premiere in der Geschichte der GEMO Ausstellungen ab, denn erstmals gewann ein Züchter, Paul Leduc, alle drei möglichen Preise einer Kategorie.
Prix d'honneur: 41,0 cm, 1er Prix: 42,0 cm, 2eme Prix: 43,0 cm.
Wie man sieht, war es gar nicht so einfach, alle drei Jungs zu einem gemeinsamen Siegerphoto zu bewegen.


In einigen Tagen geht es mit einem abschließenden Bericht weiter.

Bis dahin
viele Grüße,
TomTom.

21.09.2014 16:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Butterblume
Schaf
***


Beiträge: 69
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2013
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #3
RE: GEMO Nationalausstellung 2014 in Le Dresny, Photos und Ergebnisse

Moin,
ich freu mich immer wieder riesig über die guten Bilder und Informationen zu solchen Veranstaltungen. Vielen Dank!
Gruß Cornelia

24.09.2014 08:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TomTom
Altschaf
****


Beiträge: 588
Gruppe: IGOU Mitglieder
Registriert seit: Aug 2010
Status: Offline
Bewertung: 1
Beitrag: #4
RE: GEMO Nationalausstellung 2014 in Le Dresny, Photos und Ergebnisse

Hallo Cornelia,

danke für die Rückmeldung. Das freut mich sehr.

Viele Grüße,
TomTom.

24.09.2014 13:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TomTom
Altschaf
****


Beiträge: 588
Gruppe: IGOU Mitglieder
Registriert seit: Aug 2010
Status: Offline
Bewertung: 1
Beitrag: #5
RE: GEMO Nationalausstellung 2014 in Le Dresny, Photos und Ergebnisse

Hallo,

weiter geht es mit dem abschließenden Beitrag über den 26. Concours National du MOUTON D'OUESSANT in Le Dresny.



Bei der Präsentation der erwachsenen schwarzen Auen wurde der Prix d'honneur für die hier zu sehende 42,0 cm große Aue aus der Zucht von Patrice Royer vergeben. Sie stach nach Ansicht der Jury aus dem Teilnehmerfeld heraus. Tatsächlich überzeugt das Tier durch hervorragende Proportionen bei einer sehr vorteilhaften Größe.
1er Prix: Paul Leduc, 43,0cm
2eme Prix: Claude Billès, 43,0 cm



Da der Weg von den Buchten zum Ausstellungsring recht weit war, stellten einige Züchter kurzerhand einen shuttle service auf die Beine. Diese Aufnahme entstand im Vorfeld der Präsentation der schwarzen Jährlingsauen.
In dieser Klasse wurden u.a. gute Tiere mit einer Größe von 43,0 cm vorgestellt. Für die Preisvergabe entschied sich die Jury jedoch schließlich für Jährlingsauen mit kleineren Widerristhöhen. Da in der Klasse der erwachsenen schwarzen Auen Preise für Tiere mit einer Größe von 43,0 cm vergeben worden waren, wollte die Jury in der Klasse der Jährlingsauen gleich große Tiere nur ungern nach vorne stellen.
Prix d'honneur: Paul Leduc, 40,0 cm
1er Prix: Écomusée du pays de Rennes, 41,0 cm
2eme Prix: Paul Leduc, 38,0 cm



Beim Wettbewerb couple präsentiert jeder Züchter ein gut ausgewähltes Paar aus seinem Bestand. Hierbei ist es notwendig, dass Bock und Aue sowohl in ihrem Alter als auch in ihrer äußeren Erscheinung gut zueinanderpassen.
Das couple von Claude Billès gibt hier , wie auf dieser Aufnahme deutlich zu sehen ist, noch einmal alles.



Der prix d'honneur in der Klasse couple wurde schließlich für ein weißes Paar an die Züchterin Emelie Landerneau vergeben. Der Bock in diesem Paar stammt aus der Zucht von Patrice Royer.
1er Prix: Michel Potier
2eme Prix: Patrice Royer



Bei der Vergabe der Preise für die Ensembles wird die gesamte auf dem Concours präsentierte Gruppe der jeweiligen Züchter beurteilt. Angesichts der zahlreichen Preise, die er auf diesem Concours in Le Dresny gewann, war es nur folgerichtig, den Prix d'honneur dieser Kategorie an Paul Leduc zu vergeben. Hier ein Blick in seine Bucht.



Der 1er prix wurde für sein Ensemble an den Parc Naturel Régional d'Armorique vergeben. Hier eine Aufnahme von der Auenbucht des Parks.



Das Écomusée du pays de Rennes, das ausschließlich schwarze Ouessants züchtet, erhielt für sein Ensemble den 2eme Prix.
Die Aufnahme zeigt einen vielversprechenden Jährlingsbock des Écomusée.



Ein spezieller Preis ist die Vergabe des Champions des champions. Er wird lediglich unter Tieren vergeben, die in den Vorjahren schon einmal den Prix d'honneur in einer Klasse der erwachsenen Auen oder Altböcke gewonnen haben. Bei den Böcken kamen dafür in diesem Jahr die beiden hier zu sehenden Prix d'honneur Gewinner des Jahres 2013 in Frage. Das waren, links im Hintergrund, der schwarze Bock FR22089490004, 43,0 cm, aus der Zucht und dem Besitz von Claude Billès und, rechts im Vordergrund, der weiße Bock Noa de Ines, 46,0 cm, aus der Zucht und dem Besitz von Dominique Leplant. Bei beiden handelt es sich um Spitzenböcke, die jeweils einen unterschiedlichen Typ repräsentieren. Somit war letztendlich die Größe bei der Vergabe des Titels das entscheidende Kriterium. Der Titel Champion des champions ging daher an den Bock von Claude Billès.
Bei den Auen wurde der Titel an eine 43,0 cm große Aue an Paul Leduc vergeben.



Abschließend sprach die Jury mit besonderen Erwähnungen noch einmal einigen Züchtern eine Anerkennung aus. Auf der Aufnahme sind die in Le Dresny präsentierten Ouessants der Züchterin Monique Brillet-Abbé zu sehen, die erstmals mit Tieren an einem Concours teilnahm und dafür von der Jury eine besondere Anerkennung erfuhr. Wie bereits oben erwähnt basiert ihr Bestand zum Teil auf Tiere aus der Zucht ihres Vaters Paul Abbé, der 1976 die GEMO gründete.




Ebenfalls anerkennend erwähnt wurde Patrice Royer für seine Präsentation brauner Ouessants. Zu sehen ist das von ihm im Wettbewerb couple vorgestellte braune Paar, für das er den 2eme Prix erhielt.

Desweiteren wurde der Züchterin Diane Falck für ihre öffentlichkeitswirksame Präsentation von handgesponnener Ouessantwolle sowie von Produkten aus Ouessantwolle von der Jury eine besondere Anerkennung ausgesprochen.

Ich bedanke mich herzlich bei Fabienne Wynant für die zahlreichen Übersetzungen. Das war eine große Hilfe.

Viele Grüße,
TomTom.

28.09.2014 01:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anton Hornbläser
Moderator
*****


Beiträge: 1.371
Gruppe: Moderators
Registriert seit: Dec 2007
Status: Offline
Bewertung: 2
Beitrag: #6
RE: GEMO Nationalausstellung 2014 in Le Dresny, Photos und Ergebnisse

Lieber TomTom,

besten Dank für diesen äußerst umfassenden Bericht!
Eines hast Du allerdings vergessen....

...auch wenn das hier ein Ouessantschafforum ist, die Kühe waren auch unglaublich hübsch!

Vache Nantaise

28.09.2014 17:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Borderente
Schaf
***


Beiträge: 51
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2008
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #7
RE: GEMO Nationalausstellung 2014 in Le Dresny, Photos und Ergebnisse

Hallo Tom Tom,

bin heute endlich dazu gekommen Deine wunderschönen Bilder von Frankreich anzusehen.

Freue mich schon sehr über den Bericht vom Wochenende ! Wink

Der Leistungsdruck steigt.

Aber Du machst das wirklich immer Phantastisch !! Danke !

06.10.2014 16:12
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: