Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (7): « Erste [1] 2 3 4 5 Nächste > Letzte »
Wölfe
Verfasser Nachricht
dummsel
Schaf
***


Beiträge: 232
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jul 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #1
Wölfe

Hallo,

macht Ihr eigentlich irgendetwas, um eure Schafe vor Wölfen zu schützen? Bei uns kommen sie laut Presseberichten näher und wurden schon in einigen benachbarten Orten gesichtet (wenn auch nur einzelne Tiere).

Auch scheinen einige nicht so scheu zu sein, wie angenommen (-> Wildeshausen).

Da ich nicht möchte, dass sich Wölfe an meinen Schafen vergreifen (wären sicher ein netter Snack), überlege ich, ob und was ich dagegen tun kann, z.B. höherer Zaun, Elektrozaun, ....

Ist das bei Euch schon Thema? Und vor allem: Macht Ihr was und wenn ja was? Gibt es schon Erfahrungen, Ideen, etc.?

LG
Frank

04.03.2015 20:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Warrior
Altschaf
****


Beiträge: 359
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2011
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #2
RE: Wölfe

Ich verfolge die Meldungen auch mit großer Sorge!

Meine Schafe stehen fast ausschließlich direkt am Dorfrand, aber das hilft auch nicht immer, wie man in der Presse schon lesen konnte.

Bei den Zäunen mit Knotengitter von 1 m Höhe werde ich oben noch einen Strang Stacheldraht drüber lang ziehen, wenn die Wölfe näher kommen. Zum Glück geben es die Zaunpfosten von der Länge her auf einer Weide her.

Nach einem TV-Bericht neulich auf einem Regionalsender habe ich mich auch schonmal mit dem Thema "Schutzesel" beschäftigt, aber das geht dann auch ins Geld. Will ich unbedingt vermeiden.

Vielleicht habe ich aber auch noch zwei bis drei Jahre Ruhe, bis der Wolf dann auch bei uns ist. Aber es geht ja manchmal schneller, als man dachte, wenn man die Geschwindigkeit der Verbreitung des Wolfes sieht.

Sorgen macht mir aktuell ein wenig der Luchs. Spuren wurden schon in etwas mehr als 1 km Entfernung gefunden und knapp 3 km entfernt wurde schon ein Luchs fotografiert. An sich finde ich das toll, aber als Zwergschafhalter denkt man irgendwie anders.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.03.2015 08:32 von Warrior.

05.03.2015 08:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anton Hornbläser
Moderator
*****


Beiträge: 1.428
Gruppe: Moderators
Registriert seit: Dec 2007
Status: Offline
Bewertung: 3
Beitrag: #3
RE: Wölfe

Warrior schrieb:
.... aber als Zwergschafhalter denkt man irgendwie anders.


Ja die Sichtweisen ändern sich durchaus, wenn man eine andere Position in der Gesellschaft einnimmt.

Die allermeisten Ouessanthalter sind Hobbyhalter und können nicht auf die staatlichen Töpfe zum Wolfsschutz zugreifen - wobei der niedersächsiche ohnehin derart lächerlich klein ist, daß ein einzelner Deichschäfer mit dem Geld das für ganz Niedersachsen zur Verfügung steht nicht alle seine Flächen wolfssicher einzäunen könnte.
Sollte unser Landkreis Wolfsgebiet werden - würde ich meinen Offenstall wolfsicher machen und nachts aufstallen - das ist für mich die günstigste Möglichkeit.

Einen Untergrabeschutz auf meinen Weiden zu realisieren wäre mir allein von der Arbeitszeit nicht möglich - ganz abgesehen davon das ich nicht bereit bin ca. 7500,-€ für Zaunmaterial auszugeben - die Tore kämen noch dazu....

Gruß der hOrnbläser

05.03.2015 09:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Springbock
Jungschaf
**


Beiträge: 41
Gruppe: Registered
Registriert seit: May 2013
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #4
RE: Wölfe

Hallo,

bei uns an der Ostsee ist das Thema auch noch nicht so ernst.
Aber wer weiß.
Ich habe schon damals vorgesorgt und mir einen Herdenschutzhund angeschafft.
In erster Linie natürlich um den Hof zu bewachen und verteidigen.
Es sind sehr wachsame Tiere, die auf alles acht geben was zum Hof gehört ( Pferde, Schweine, Geflügel und natürlich Schafe ).
Seine Bereitschaft zum Verteidigen konnte er auch schon unter Beweis stellen, als ein streunender Hund bei uns Hühner reißen wollte hat er für Ordnung gesorgt.
Mein großer bewegt sich frei auf dem Grundstück und um die Schafskoppel.
Sollte das Problem ernster werden, wird er in der Schafskoppel immer übernachten. Die Tiere akzeptieren Ihn voll und ganz.


MfG Seidel
05.03.2015 10:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Warrior
Altschaf
****


Beiträge: 359
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2011
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #5
RE: Wölfe

Auszug aus Presse-Abo-Service (Email) des Landes Niedersachsen:

Region Hannover jetzt in der Förderkulisse Herdenschutz

"Das Niedersächsische Umweltministerium hat von heute (Donnerstag, 05.03.2015) an die Region Hannover in die Förderkulisse Herdenschutz aufgenommen. Voraussetzung für die Aufnahme war die Feststellung eines Wolfspärchens im Raum Fuhrberg. Die Anerkennung des Landkreises Hannover als Teil der Förderkulisse ermöglicht es Nutztierhaltern, im Raum Hannover ab sofort Präventionsmaßnahmen in Form einer vorsorglichen Beschaffung von wolfsabweisenden Schutzzäunen und Herdenschutzhunden vom Umweltministerium fördern zu lassen. Wie schon bisher, ist es darüber hinaus weiterhin möglich, Billigkeitsleistungen zum finanziellen Ausgleich bei Nutztierrissen zu beantragen, sofern der Wolf als Verursacher des Nutztierrisses amtlich nachgewiesen ist."

06.03.2015 08:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anton Hornbläser
Moderator
*****


Beiträge: 1.428
Gruppe: Moderators
Registriert seit: Dec 2007
Status: Offline
Bewertung: 3
Beitrag: #6
RE: Wölfe

Warrior schrieb:
Auszug aus Presse-Abo-Service (Email) des Landes Niedersachsen:

Region Hannover jetzt in der Förderkulisse Herdenschutz

"Das Niedersächsische Umweltministerium hat von heute (Donnerstag, 05.03.2015) an die Region Hannover in die Förderkulisse Herdenschutz aufgenommen. Voraussetzung für die Aufnahme war die Feststellung eines Wolfspärchens im Raum Fuhrberg. Die Anerkennung des Landkreises Hannover als Teil der Förderkulisse ermöglicht es Nutztierhaltern, im Raum Hannover ab sofort Präventionsmaßnahmen in Form einer vorsorglichen Beschaffung von wolfsabweisenden Schutzzäunen und Herdenschutzhunden vom Umweltministerium fördern zu lassen. Wie schon bisher, ist es darüber hinaus weiterhin möglich, Billigkeitsleistungen zum finanziellen Ausgleich bei Nutztierrissen zu beantragen, sofern der Wolf als Verursacher des Nutztierrisses amtlich nachgewiesen ist."


Die Regelungen gelten nur für Landwirte - nicht für Hobbyhalter - die Formulierung Nutztierhalter ist da irreführend.

06.03.2015 09:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zaches
Altschaf
****


Beiträge: 250
Gruppe: Registered
Registriert seit: Oct 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #7
RE: Wölfe

in den schaf-foren.de gibt es da eine seitenlange Diskussion - vom Profischäfer bis zum Hobbyhalter.

ICh wohne hier direkt an der Niederländischen Grenze, hier gibt es noch nicht einmal Wildschweine, die die Weiden umgraben. Wölfe sind weit weg. Keine persönlich betreffende Bemerkung möglich. Nur grundsätzlich finde ich Wölfe wunderschöne und faszinierende Tiere und kann die Wolfsbeführworter gut verstehen, die Schafhalter allerdings auch.... Sieht so aus, als müssten wir uns diesbezüglich wieder in die Richtung "Schafhaltung wie in Alten Zeiten" orientieren.

lg, zaches

06.03.2015 11:27
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Warrior
Altschaf
****


Beiträge: 359
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2011
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #8
RE: Wölfe

Hallo Zaches,

gecshätzt gibt es in 3-4 Jahren bei euch auch Wölfe. :-( oder :-) ???

Gruß
Carsten

06.03.2015 12:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hans09
Schaf
***


Beiträge: 75
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #9
RE: Wölfe

Hallo,
im Prinzip "warte" ich ja schon dadrauf, da auch die bestätigten Wolfsrisse nicht allzu weit entfernt sind.
Sollte es passieren, wäre es für mich das Ende mit der Tierhaltung, denn mal abgesehen von Geld und Arbeit für sichere Zäune möchte ich nicht, das es hier aussieht wie im Zoo.
Gruß!

06.03.2015 14:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
AK2o1o
Schaf
***


Beiträge: 83
Gruppe: Registered
Registriert seit: Aug 2010
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #10
RE: Wölfe

Hallo, das größte Problem ist, das man die Zäune unter umständen nicht so hoch und so massiv bauen darf, das sie wolfsicher sind. Wir haben hier in Nordhessen, wo es durchaus Luchse gibt 180 cm Maschendraht, obendrauf drei Litzen Strom. Aber wir haben halt auch Puten draussen. Da geht es nicht anders.
Ich finde 150 cm müssen es schon sein, sonst springt schnell auch ein unbeaufsichtigter Hund drüber.
Grüße

06.03.2015 22:45
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seiten (7): « Erste [1] 2 3 4 5 Nächste > Letzte »
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: