Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (4): « Erste < Vorherige 1 2 [3] 4 Nächste > Letzte »
Zuchtböcke 2017/2018
Verfasser Nachricht
Anton Hornbläser
Moderator
*****


Beiträge: 1.385
Gruppe: Moderators
Registriert seit: Dec 2007
Status: Offline
Bewertung: 2
Beitrag: #21
RE: Zuchtböcke 2017/2018

Timmie schrieb:
@ Anton DE010311303611 wurde bei mir mit 7/7/8 gekört ;-)


Ist mir unverständlich, aber ich gönne es Dir, die Hörner werden super und gute Zähne muß er wohl auch haben sonst wäre die 8 im Exterieur nicht möglich.... mir ist er in der Vorhand zu eng und in der Hinterhand zu kuhhackig (kann man auf dem Bild nicht sehen - ich kenne das Tier. Bei der richtigen Anpaarung wird er bestimmt auch gute Nachkommen zeugen.), vom der Beinstellung ist Ellert deutlich besser.

@ArneH Hier könnte man eher von französischer Blutführung sprechen - die beiden schwarzen Böcke haben 95 bzw 99,7% bretonische Vorfahren, aber die Abstammung ist nur ein Aspekt unter vielen... In D gibt es nicht wenige schwarze Ouessants, die mehr als 90% französische Vorfahren haben.

Gruß der hOrnbläser

01.12.2017 13:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Timmie
Jungschaf
**


Beiträge: 17
Gruppe: Registered
Registriert seit: Oct 2016
Status: Online
Bewertung: 0
Beitrag: #22
RE: Zuchtböcke 2017/2018

Danke!
Ja, er ist nicht perfekt. Aber die guten Merkmale, die er hat - gepaart mit seiner Größe (er ist immer noch <40cm) machen ihn für mich sehr interessant. Und ja, Ellert ist in der Rückenführung und in der Fuß / Beinstellung besser; deshalb darf er auch dieses Jahr zu Isabella und SEL Paula 6.

@Arne, ja braunschimmel; und der braune ist Ivan vom Steinfeld.
Anbei Bilder, wo er "etwas" besser zu sehen ist.



Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.12.2017 18:41 von Timmie.

01.12.2017 18:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TomTom
Altschaf
****


Beiträge: 589
Gruppe: IGOU Mitglieder
Registriert seit: Aug 2010
Status: Offline
Bewertung: 1
Beitrag: #23
RE: Zuchtböcke 2017/2018

Hallo,

ein paar meiner Auen befinden sich in der AG-Deckgruppe mit "Gurvan", einem der neuen Importböcke aus der Bretagne.

Hier bei mir Zuhause läuft allerdings noch eine kleine weitere Deckgruppe, die sich aus "SEL Roc'h Hir 1" und Auen von Butterblume und mir zusammensetzt.

Bei "SEL Roc'h Hir 1" handelt es sich um einen Bock, der in der Liste der AG (Arbeitsgemeinschaft zur Erhaltungszucht des bretonischen Ouessantschafes) geführt wird. Das heißt er stammt aus rein bretonischen Linen. Bei dem Bock handelt es sich um einen Remus 7 Sohn, somit ist er ein Vertreter der Relecq de Carré Linie. Ich finde, das sieht man ihm auch an.

In der Deckgruppe befinden sich auch einige rein bretonische Auen. Durch den Einsatz des Bockes soll erst einmal der Fortbestand der Bocklinie gesichert werden. Natürlich hoffen wir auch darüber hinaus auf eine recht gute Nachzucht.







Viele Grüße,
TomTom

20.12.2017 16:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Butterblume
Schaf
***


Beiträge: 69
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2013
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #24
RE: Zuchtböcke 2017/2018

Hallo
hier nun einmal 'Gurvan', der zweite Importbock aus der Bretagne. Er steht bei mir mit Auen von TomTom und Hornbläser und bereichert hoffentlich die Genetik unserer AG-Tiere, bevor er, wie 'Gustave', in zwei Jahren in seine Heimat zurückkehrt.





Gruß
Butterblume[/i]

29.12.2017 23:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Barbara H.
Jungschaf
**


Beiträge: 9
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2017
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #25
RE: Zuchtböcke 2017/2018

Eine Laienfrage.... Wenn ihr mit Gurvan und Gustave im Vorbuch beginnen müsst, was heißt das eigentlich für die männlichen Nachkommen? Sind die gleich körfähig oder sozusagen Ausschuss? In jedem Fall: Viel Erfolg!

30.12.2017 13:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anton Hornbläser
Moderator
*****


Beiträge: 1.385
Gruppe: Moderators
Registriert seit: Dec 2007
Status: Offline
Bewertung: 2
Beitrag: #26
RE: Zuchtböcke 2017/2018

Mahlzeit,

körfähig sind die Böcke immer, sofern sie dem Rassestandard ensprechen. Nur belibt die Frage in welche Abteilung des Herdbuches sie eingetragen werden, das hängt von der Abstammung ab. Idealerweise beommen wir von jedem Bock mindestens einen körfähigen männlichen Nachkommen der im Herdbuch eine Abteilung aufsteigen kann. Langfristig etabliert man so eine neue Bocklinie. Man braucht nur neben den üblichen Unwegbarkeiten in der Zucht auch noch etwas mehr Geduld.

Gruß der Hornbläser

30.12.2017 14:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Timmie
Jungschaf
**


Beiträge: 17
Gruppe: Registered
Registriert seit: Oct 2016
Status: Online
Bewertung: 0
Beitrag: #27
RE: Zuchtböcke 2017/2018

Hallo Armin, ich dachte, ich hätte Mal gehört, dass man Böcke nicht ins Vorbuch eintragen lassen kann; geschweige denn kören.
Ich verstehe Deine Schilderung so, dass ich theoretisch eine bisher nicht im Herdbuch aufgenommene Aue und Bock im Vorbuch unter D eintragen lassen kann. Der Nachwuchs geht C, davon der in B, .....
Das würde ja bedeuten ich könnte bei null ohne Historie starten?

Oder muss jeweils ein Tier in A sein, um den Nachwuchs in C zu bringen?

Allen einen guten Rutsch, Tim

30.12.2017 18:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anton Hornbläser
Moderator
*****


Beiträge: 1.385
Gruppe: Moderators
Registriert seit: Dec 2007
Status: Offline
Bewertung: 2
Beitrag: #28
RE: Zuchtböcke 2017/2018

Timmie schrieb:
...
Oder muss jeweils ein Tier in A sein, um den Nachwuchs in C zu bringen?
...


Die Formulierungen in den entsprechenden Texten sind so wie von Dir beschrieben interpretierbar....

Man kann schon mit sehr wenig anfangen - allerdings geht unter Umständen sehr viel Zeit ins Land bis man den kompletten Nachwuchs in die Abteilung A bekommt... Tiere die nicht in der Abteilung A im Herdbuch eingetragen sind für fast alle Herdbuchzüchter uninteressant.
Eine Dekade würde ich als minimum einplanen, es sei denn man lässt vieles außer acht und selektiert vorwiegend nach aufstiegsfähigen Tieren, dann geht es schneller bring aber hinterher mehr Probleme, wenn es dumm läuft hat man zwar früher nur A Tiere braucht aber länger zum persönlichen Zuchtziel.

Gruß der hOrnbläser

01.01.2018 14:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
puschel
Lamm
*


Beiträge: 4
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2018
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #29
RE: Zuchtböcke 2017/2018

Hallo zusammen, ich habe mir eine kleine Ouessant-Gruppe vor 2 Jahren besorgt in der ein hübsches Bocklamm dabei war. Er hat sich sehr schön entwickelt und nun frage ich mich wie er von Fachleuten wie Euch bewertet werden würde und ob vielleicht eine Körung gut oder nicht wäre.
Leider hat er sich charakterlich nicht so schön entwickelt: er ist sehr angriffslustig geworden, so dass man sich nicht mehr auf seine Weide trauen kann. Ist so ein Bock für die Zucht ok oder sollte man seine Blutlinie weiterziehen?
Tipps wären sehr willkommen!!!!

[attachment=1406]



Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
17.04.2018 13:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
puschel
Lamm
*


Beiträge: 4
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2018
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #30
RE: Zuchtböcke 2017/2018

noch ein Bild    

17.04.2018 13:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: