Antwort schreiben  Thema schreiben 
Unser erstes Lamm .... Nun Streit in der Herde!
Verfasser Nachricht
wolfschaf
Lamm
*


Beiträge: 1
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jul 2016
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #1
Unser erstes Lamm .... Nun Streit in der Herde!

Hallo liebe "Kollegen",
wir haben nun unser erstes Lämmchen "bekommen", erwarten wohl auch noch weitere. Die 4 Tiere (drei 2-jährige Weibchen , ein 1-jähriger Bock) stammen übrigens aus der Nähe von Stralsund.

Die Geburt lief problemlos; doch wurde uns gesagt, wir hätten das Muttertier separieren sollen. Da der Bock sich ruppig benahm und auch eine weitere Aue, haben wir die Mutter-Aue und das Lamm dann ab dem 2. Tag bis gestern abgetrennt.

Aber nun gibt es weiter Streß, zumindest mit unseren ungeübten Auge und menschlichen Interpretationen. Das Muttertier und das Lamm sind ständig in Bewegung, der Bock schubst immer mal wieder, ein anderes Weibchen auch. Gefährlich wirkt es aber nicht. Wenn der Streß zu dolle wird, legt sich das Lamm hin, was die Situation sofort entschäft. Auch sonst kehrt phasenhaft Ruhe ein.
Zur Sicherheit (bitte nicht lachen!) haben wir dem Bock die Spitzen der Hörner mit etwas Schaumpolystorol und Panzertape abgepolstert (sieht jetzt wie mit Boxhandschuhen aus... wenn der sich sehen könnte).

Kann mir jemand sagen, was wir machen sollen.... einfach die wohl neue Rangordnung ausfechten lassen? Muß man sich Sorgen machen?
Wir wären für Eure Erfahrungen dankbar!
Die Exen (aus dem Norden)

28.04.2018 17:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anton Hornbläser
Moderator
*****


Beiträge: 1.391
Gruppe: Moderators
Registriert seit: Dec 2007
Status: Offline
Bewertung: 2
Beitrag: #2
RE: Unser erstes Lamm .... Nun Streit in der Herde!

Mahlzeit

Ein Bock der sich so benimmt muß aus der Herde. Wenn man keine Bockherde hat, kann man ihn höchstens verkaufen, oder essen, eine Kastration zeigt seine Wirkung vermutlich nicht schnell genug.

Jährlingsböcke gehören meiner Meinung nach sowieso in eine Bockherde, damit sich die Hörner abstoßen können - ein Altbock geht in der Regel friedlicher mit den Lämmer und mit den Müttern um... auch wenn es hier auch Ausnahmen gibt.

In meinem dritten Jahr mit den Ouessants hat mir ein Bock (im selben alter wie Deiner) ein Lamm an der Stallwand zu Schanden geprügelt. Seit dem habe ich eine Bockweide.

Gruß der hOrnbläser

28.04.2018 21:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: