Antwort schreiben  Thema schreiben 
Geburtshilfe Steißlage
Verfasser Nachricht
socke
Schaf
***


Beiträge: 209
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #1
Geburtshilfe Steißlage

Hallo in die Runde,

Da wir selbst wieder Nachwuchs haben Smile komme ich nicht mehr so oft zum Lesen bzw. Tippen.... Aber vorhin hatten wir mal wieder eine etwas schwierige Geburt (Steißlage bzw. Hinterendlage in Tarsalbeugehaltung, also mit angewinkelten Hinterbeinen) und direkt vorab: ich bin ehrlich gesagt einfach nur heilfroh, dass Mutter und Lamm wohlauf sind!

Aber von vorne:
Ich war nochmal schauen, ob alles in Ordnung ist, fünf Lämmer sind schon da, drei sollen noch kommen. Die anderen sind gut drei Wochen, sollte also die Tage soweit sein und irgendwie lammen unsere Damen immer bei Vollmond... (Nein mit Spirituellen Dingen habe ich so gar nichts am Hut, ist einfach eine Feststellung!).
Die eine Aue lag auch im Stall und hatte offenbar leichte Wehen. Ich habe sie eine Zeit beobachtet, es tat sich aber nichts und sie wirkte schon etwas k.o. Habe also mal nachgesehen bzw. gefühlt (Handschuhe, Gleitgel, etc.. hatte ich mir daheim geholt, die Herde steht zur Zeit neben dem Haus...) konnte aber nicht so zuordnen was es genau war, "Bein, aber irgendwie komisch". Also Frau mit den zarteren Händen zur Hilfe geholt, sie meinte es seien Hinterbeine, und sie sollte recht behalten! Nachdem sie das Schwänzchen ertastet hatte statt der Nase war ich dann auch überzeugt... was tun? Die Hinterbeine Des Lammes waren nicht gerade/ abgewinkelt nach vorne gestreckt, sondern sie waren auch noch angewinkelt und befanden sich schon im Becken. Was tun? Ist ja kein "normales" Schaf, sondern ein Zwerg. Mal eben vorsichtig reingreifen und Beine abwinkeln ging nicht. Aus Steißlage in Hinterendlage bringen ("Hinterläufe zuerst") ging auch nicht. Große Frage, was tun? Kaiserschnitt? Unser Tierarzt ist eigentlich immer erreichbar hat aber ausgerechnet morgen Brückentag und ist im Urlaub, Abends um 21:00h habe ich auf die Schnelle auch die Vertretung nicht erreicht. Alles Mist!
Wir haben es dann in den Wehenpausen mehrfach versucht vorsichtig die Beine doch abzuwinkeln, was einfach nicht ging, da sie eben schon weit im Becken waren und das Lamm sich nicht wieder reinschieben ließ. Fruchtblase war ja auch schon geplatzt. Zughilfen hätten auch nichts gebracht, dann hätten wir dem Lamm die Beine gebrochen und das Muttertier wahrscheinlich auch noch mitverletzt.
Nach etlichen Anrufbersuchen bei Tierarzt x, y und z haben wir beschlossen, dass das mit Tierarzt wohl nichts mehr wird, Sonntag Abend 21:30h durch... Also mussten wir es irgendwie alleine hinbekommen. Die rettende Idee: Das Schaf hinten "etwas" hochheben, damit es kurzzeitig mehr Platz gibt, das Lamm zurückrutscht und man die Beine korrigieren kann. wurde dann im Endeffekt fast ein "Handstand" bzw. Ein an den Hinterbeinen komplett hochheben und hat dann aber nach zwei drei Anläufen auch tatsächlich geklappt. Statt Steißlage haben wir das Lamm in eine Hinterendlage gebracht (Hinterbeine guckten raus) und das Schaf konnte das Lamm endlich gebären.
Die Mutter war zwar etwas fertig, aber wir haben ihr das Lamm direkt vor die Nase gelegt und sie hat auch direkt angefangen es trocken zu lecken. Der kleine Kerl hat die ganze Prozedur sehr gut überstanden und war top fit. Habe eben noch mal nach beiden gesehen. Nachgeburt ist auch da und der kleine hat gut getrunken. Also alles gut. Smile
Ohne Hilfe hätte die Mutter das Lamm in dieser Lage niemals alleine auf die Welt gebracht und ich möchte nicht daran danken, was ich dann morgen früh vermutlich im Stall vorgefunden hätte! Und obwohl wir schon so lange Ouessants haben und ich durch meinen Opa und Onkel (beide Berufsschäfer) schon ewig mit Schafen zu tun habe und auch schon hunderten von Lämmern auf die Welt geholfen habe, zeigt sich doch, dass man in Sachen Geburtshilfe nie genug Erfahrung sammeln kann. Besonders bei den Zwergen ist es eben deutlich anders/ komplizierter als bei einem normal großen Schaf. So eine verzwickte Position/ Lage hatte ich bei unseren Ouessants noch nie!

Der Beitrag ist zwar wieder viel zu lang geworden, aber vielleicht hilft er ja dem ein oder anderen in einer ähnlichen Situation (die ich niemandem wünsche!).

Gruß Socke

30.04.2018 00:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anton Hornbläser
Moderator
*****


Beiträge: 1.388
Gruppe: Moderators
Registriert seit: Dec 2007
Status: Offline
Bewertung: 2
Beitrag: #2
RE: Geburtshilfe Steißlage

Mahlzeit,

meine Gratulation!
Der rechte Einfall zur rechten Zeit - ich habe soetwas Ähnliches auch schon mal bei einem Weißkopf gemacht ist auch gut gegangen.
Fehllagen bei Ouessants zu korregieren ist echt übel - Laien würde ich das nicht empfehlen - da sollte man vorab schon mal bei normalen Schafen in die Lehre gegangen sein....
Solche Erfahrungsberichte sind immer Gold wert - auch wenn man sich selber nicht ran traut kann es der entscheidene Tipp für den TA sein.

Gruß der hOrnbläser

30.04.2018 07:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
CasiAri
Schaf
***


Beiträge: 56
Gruppe: Registered
Registriert seit: Oct 2015
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #3
RE: Geburtshilfe Steißlage

Wow, Glückwunsch zum Lämmchen und zur erfolgreichen Geburtshilfe! Wie wird der kleine Kerl denn heißen? Felix oder Lucky, weil er so viel Glück hatte dank eurem beherzten Eingreifen? :-)

30.04.2018 09:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
socke
Schaf
***


Beiträge: 209
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #4
RE: Geburtshilfe Steißlage

Nein, er heißt Janosch. Unser Sohn durfte den Namen aussuchen Wink
Gruß Socke

16.05.2018 16:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
CasiAri
Schaf
***


Beiträge: 56
Gruppe: Registered
Registriert seit: Oct 2015
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #5
RE: Geburtshilfe Steißlage

Großartig! Ich wünsche dem kleinen Janosch in seinem weiteren leben ebenso viel Glück wie bei seiner Geburt! :-)

18.05.2018 20:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: