Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (5): « Erste [1] 2 3 4 5 Nächste > Letzte »
Ein Job für Ouessants.
Verfasser Nachricht
TomTom
Altschaf
****


Beiträge: 590
Gruppe: IGOU Mitglieder
Registriert seit: Aug 2010
Status: Offline
Bewertung: 1
Beitrag: #1
Ein Job für Ouessants.

Hallo,
habe diesen schönen Artikel über "hart" arbeitende Ouessants in der Bretagne gefunden:

http://www.paysdechateaubriant.fr/Des-mo...a5947.html

Ich finde das toll.

Viele Grüße,
TomTom.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.01.2014 18:56 von TomTom.

27.04.2011 23:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Simone
Jungschaf
**


Beiträge: 47
Gruppe: Registered
Registriert seit: Mar 2010
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #2
RE: Ein Job für Ouessants.

Das ist wirklich toll!!!Smile

28.04.2011 07:57
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TomTom
Altschaf
****


Beiträge: 590
Gruppe: IGOU Mitglieder
Registriert seit: Aug 2010
Status: Offline
Bewertung: 1
Beitrag: #3
RE: Ein Job für Ouessants.

Hallo,

hier noch einmal eine Zusammenfassung der Meldung:

http://www.paysdechateaubriant.fr/Des-mo...a5947.html

Der französische Energiekonzern RTE-Ouest wird eine insgesamt 3 ha. große Fläche auf dem Areal des Umspannwerkes von Luisfert zukünftig von Ouessants beweiden lassen. Das geschieht im Rahmen eines größeren Projektes, mit dem Ziel bis zum Jahr 2018 den Einsatz von Pestiziden auf nicht landwitschaftlich genutzten Flächen erheblich zu reduzieren. Darüber hinaus führte der Einsatz von motorbetriebenen Mähgeräten auf dem Gelände zu einer Staubentwicklung, die immer wieder die Filter der Transformatoren zu verstopfen drohte.
Von dem Einsatz der Ouessants zum Abweiden der Grünflächen versprechen sich die Verantwortlichen eine ökologischere Bewirtschaftung des Areals sowie eine Reduzierung der Wartungskosten. Das Vorhaben wird in Zusammenarbeit mit einem Züchter und einem Tierarzt durchgeführt. Investiert wurde in zusätzliche Zäune, sowie in eine Tränkeanlage, die auf dem Areal installiert wurde, um die Wasserversorgung der Schafe zu gewährleisten. Es ist ein Besatz von 24 Ouessants vorgesehen.
Die Entscheidung viel auf Ouessants, weil es sich um eine robuste und genügsame Schafrasse handelt.

Finde ich gut.
Viele Grüße,
TomTom.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.01.2014 18:57 von TomTom.

22.05.2011 14:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TomTom
Altschaf
****


Beiträge: 590
Gruppe: IGOU Mitglieder
Registriert seit: Aug 2010
Status: Offline
Bewertung: 1
Beitrag: #4
RE: Ein Job für Ouessants.

Hallo,
hier noch eine schöne Photostrecke von den Ouessants auf dem Areal des Umspannwerkes von Luisfert.

http://www.flickr.com/photos/rte-france/...121204638/

Aus einem weiteren Artikel geht hervor, dass es sich bei den 24 Tieren ausschließlich um Jährlingsböcke handelt. Sie gehören zu dem Betrieb eines Züchters, der, neben Schafen anderer Rassen, auch über einen Bestand von 80 Ouessants verfügt.
Sollte das Projekt in Luisfert erfolgreich verlaufen, dann sind innerhalb des Unternehmens auch andere Standorte an dem Einsatz von Ouessants interessiert, insbesondere im Elsaß und in Savoyen.

http://www.ouest-france.fr/region/paysde...3_actu.Htm

Viele Grüße,
TomTom.

02.08.2011 19:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TomTom
Altschaf
****


Beiträge: 590
Gruppe: IGOU Mitglieder
Registriert seit: Aug 2010
Status: Offline
Bewertung: 1
Beitrag: #5
RE: Ein Job für Ouessants.

Hallo,
einen Job für Ouessants gibt es nicht nur auf der Weide, sondern manchmal auch vor der Kamera.
Die weiße Jährlingsaue Pepsi of Glencairn ist von einer Werbeagentur für einen Spot gebucht worden. Pepsi macht nun Werbung für die Deutsche Bahn.

Hier ist sie zu sehen:
http://www.youtube.com/watch?v=QSUOOC1Rw5Q
und
http://www.marketing-blog.biz/archives/1...laeum.html

Einigen von uns ist Pepsi persönlich bekannt. Sie gewann den Wettbewerb der weißen Auen beim IGOU Jahrestreffen 2012 in St. Johann.


Pepsi mit ihrer Besitzerin Christel Borchers, Schafzuchtverband Berlin-Brandenburg e.V., in St. Johann. Züchterin ist Manuela Schalla, Landesschafzuchtverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Viele Grüße
und weiterhin viel Erfolg,
TomTom.

27.10.2012 22:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ännii
Schaf
***


Beiträge: 78
Gruppe: Registered
Registriert seit: Mar 2012
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #6
RE: Ein Job für Ouessants.

Hallo!

Wenn der "Otto-Normal-Zuschauer" mitkriegt, dass das kein Lamm ist, sondern ein ausgewachsenes Zwergschaf, könnte das einen Ouessant-Boom auslösen.

Zeit für eine Kampagne?

Viele Grüße

Ännii

28.10.2012 07:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Paulchen
Altschaf
****


Beiträge: 257
Gruppe: Registered
Registriert seit: Sep 2011
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #7
RE: Ein Job für Ouessants.

Besser nicht. Man sollte den Ouessants das Schicksal der Zwergschweinchen ersparen, die heute allerorts als Wegwerftiere in der Landschaft herumlaufen und/oder Tierheime beschäftigen, nachdem sie als süßes Ferkel irgendwo artungerecht Hausschwein spielen durften, weil das so schick war Sad

28.10.2012 09:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dipla
Schaf
***


Beiträge: 213
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2011
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #8
RE: Ein Job für Ouessants.

Das auf dem Foto ist doch aber nicht Christel .. (?)


Lieben Gruß

Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen. (Erich Kästner)
28.10.2012 13:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kermit
Altschaf
****


Beiträge: 409
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #9
RE: Ein Job für Ouessants.

So eine Art Ouessant-Bomm gab es schon manchmal im Ansatz, zum Beispiel als vor zwei Jahren das Landwirtschafliche Hauptfest in Stuttgart war. Da stand das Telefon nicht mehr still und die Leute dachten man hat mal so eben 5 bis 10 Auen übrig.
Ich hab denen dann ersteinmal erklärt, dass Schafhaltung Arbeit macht und Geld kostet.
Dann wurde das Interesse schon weniger.
Wir sind zu den Schafen auch über das Hauptfest gekommen aber das war 2003 und seither haben wir sie.

28.10.2012 22:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sylvestra
Schaf
***


Beiträge: 146
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jul 2012
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #10
RE: Ein Job für Ouessants.

Ja, das mit dem "Boom" ist wirklich so eine Sache, da kann ich Paulchen nur zustimmen. Das sinnvollste was meine zwei (Göttinger) Minischweine machen ist, dass sie Interessierten und Besuchern zeigen, was für Brummer sie werden können und wie ein Garten aussieht, wenn Schweine drin wohnen. Bei den Ouessants ist noch kritischer, weil die auch ausgewachsen noch so süß sind. Am Gatter stehend überlegt so mancher, ob sie in einen Minigarten passen...

Den besten Job, finde ich, machen die Schafe die man Schaf sein lässt. Landschaftspflege wie beschrieben ist ein wundervolles Beispiel. Aber auch in der therapeutischen oder pädagogischen Arbeit erlebe ich sie dann am wertvollsten, wie sie einfach sind.

Liebe Grüße

Sylvestra

28.10.2012 23:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seiten (5): « Erste [1] 2 3 4 5 Nächste > Letzte »
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: